Saar Mobil

Verknüpfungen zum Schienenverkehr

Den Anschlüssen zum Schienenverkehr wurde ein hoher Stellenwert beigemessen. Die in den Fahrplantabellen enthaltenen Anschlüsse orientieren sich am Fahrplanentwurf für den Schienenverkehr für das Fahrplanjahr 2017.

Im Falle gegenläufiger Ringlinien sind Anschlussbindungen – in Bezug auf die jeweilige Einzellinie – entgegen der beim ITF vorherrschenden Gesetzmäßigkeit teilweise richtungsbezogen ausgeprägt. Hierbei wurde jedoch darauf geachtet, dass alle innerhalb der Ringlinien angeordneten Ortschaften in mindestens einem Richtungssinn mit Hin- und Rückfahrten der korrespondierenden Linien verknüpft werden.

Von auffällig vielen Orten im Bedienungsgebiet des Linienbündels 1 des Landkreises Saarlouis kann man die Oberzentren Saarbrücken und Trier, aber auch die näher gelegenen Mittelzentren Völklingen und Merzig derzeit häufig nur durch zweimaliges Umsteigen erreichen. Dies rührt im Wesentlichen daher, dass die folgenden Orte zwar mit dem Saarlouiser Stadtzentrum gut verbunden sind, jedoch nicht über einen Busanschluss an einen Verknüpfungspunkt mit dem Schienenverkehr verfügen:

  • Bedersdorf
  • Kerlingen
  • Gisingen
  • Rammelfangen
  • Ihn
  • Leidingen/Leiding/Schreckling
  • Ittersdorf
  • Düren
  • Felsberg
  • Lisdorf
  • Berus
  • Altforweiler
  • Neuforweiler
  • Picard
  • Beaumarais
  • Überherrn/Bisten/Wohnstadt*

* verfügt über einen Busanschluss an den Schienenverknüpfungspunkt Saarbrücken Hbf

 

Dementsprechend findet sich im Nahverkehrsplan des Landkreises Saarlouis die folgende Forderung:

„Anzustreben sind durchgehende Verbindungen (ohne Umsteigen) über vorhandene Linien aus den Orten westlich der Saar an den Bahnhof Saarlouis“

 Um diesem Sachverhalt Rechnung zu tragen, werden im vorliegenden Linienkonzept folgende Liniendurchbindungen umgesetzt:

  • Die Linie 409/419 wird am Saarlouiser ZOB (Kleiner Markt) regulär auf die Linie 401 durchgebunden. Dadurch entstehen umsteigefreie Direktverbindungen von Überherrn, Bisten, Berus, Altforweiler und Neuforweiler zum Saarlouiser Hauptbahnhof und zurück
  • Die Linie 429 wird am Saarlouiser ZOB (Kleiner Markt) regulär auf die Linie 403 durchgebunden. Dadurch entstehen umsteigefreie Direktverbindungen von Lisdorf (inklusive IKEA) zum Hauptbahnhof Saarlouis und zurück
  • Die Linie 421 wird am Saarlouiser ZOB (Kleiner Markt) regulär auf die Linie 402/404 durchgebunden. Dadurch entstehen umsteigefreie Direktverbindungen von Bedersdorf, Kerlingen, Gisingen, Rammelfangen, Ihn, Leidingen, Schreckling, Ittersdorf, Düren und Felsberg zum Hauptbahnhof Saarlouis und zurück
  • Die Linie 435/436 wird am Saarlouiser ZOB (Kleiner Markt) regulär auf die Linie 437/438 durchgebunden. Dadurch entstehen umsteigefreie Direktverbindungen von Picard und Beaumarais zum Hauptbahnhof Saarlouis und zurück

Zwischen Saarlouis ZOB Kleiner Markt und Hauptbahnhof liegen zudem weitere wichtige Ziele, die auf diese Weise ebenfalls direkt und ohne Umstieg von den o. g. Orten erreichbar werden:

  •  Weiterführende Schulen (Max-Planck-Gymnasium, Gymnasium am Stadtgarten, Gemeinschaftsschule In den Fliesen)
  • Einkaufszentrum Globus mit Media-Markt
  • Hallenbad "Aqualouis"

Die genannten Durchbindungen ermöglichen sowohl örtlich als auch zeitlich Anschlüsse zum Schienenverkehr der DBRegio Südwest am Saarlouiser Hauptbahnhof. Dies gilt gleichermaßen für die jeweilige Gegenrichtung.

VGS Fahrplanauskunft
von:
nach:
Datum:
Uhrzeit:
Abfahrt
Ankunft
saarVV Kunden-Hotline
06898 500 4000
Saarfahrplan saarvv vgs